Maschinen und Anlagenführer/in

Dauer der Ausbildung:
2 Jahre

Interessen und Voraussetzungen:
Wer den Beruf des Maschinen- und Anlagenführers lernen möchte, sollte technisches Verständnis und handwerkliches Geschick mitbringen. Von Vorteil ist das Interesse an der Arbeit mit Maschinen und eine gewisse Sorgfalt im Arbeitsprozess.

Um was es geht: 
Fertigungsmaschinen der unterschiedlichsten Arten werden vom Maschinenführer eingerichtet und bedient.
Bei einem Produktwechsel wird die Maschine auf das neue Produkt umgerüstet.
Auch der Wechsel von defekten Teilen und das Beobachten und ggf Wechseln von Verschleißteilen gehört zum Aufgabenbereich.
Maschinen- und Anlagenführer arbeiten vornehmlich in der industriellen Fertigung und Verarbeitung.

Diese Ausbildung bilden folgende Unternehmen aus:

Erforderliche Fähigkeiten:

0%
Technisches Verständnis
0%
Handwerkliches Geschick
0%
Praktisches Arbeiten
0%
Umgang mit Menschen
0%
Kreatives Arbeiten
2017-12-27T16:00:12+00:00