Verfahrensmechaniker/in Beschichtungstechnik

Dauer der Ausbildung:
3,5 Jahre

Interessen und Voraussetzungen:
Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis. Interesse an der Planung von betriebsinternen Abläufen und an der Arbeit mit Maschinen.
Sorgfältiges und genaues Arbeiten ist erforderlich.

Um was es geht: 
Zu den Hauptaufgaben eines Verfahrensmechaniker/innen gehören das wirkungsvolle Vorbehandeln von Materialien und Oberflächen, sowie das Beschichten von Metallbauteilen, z.B. mithilfe der Pulverbeschichtung. Sie bedienen und überwachen Lackierstraßen und -kabinen, überprüfen den Trocknungsprozess und prüfen die fertig beschichteten Teile nach Vorgaben der Qualitätssicherung.

Diese Ausbildung bilden folgende Unternehmen aus:

Erforderliche Fähigkeiten:

0%
Handwerkliches Geschick
0%
Planung
0%
Praktisches Arbeiten
0%
Umgang mit Menschen
0%
Kreatives Arbeiten